Follow by Email

Dienstag, 15. März 2016

Gerollter Rüeblikuchen aka Rüebliroulade aka Osterhase's Lieblingskuchen

Die klassische Rüeblitorte ist in unserer Familie ein "all time favourite", sprich, schmeckt einfach allen, immer und zu jeder Zeit. Mein Lieblingsrezept habe ich euch schon vor einiger Zeit hier verraten. Diese Rüebliroulade ist eine tolle Variante des Klassikers und schmeckt leicht und frisch und passt einfach hervorragend zum Osterkaffeekränzchen.


Fürchtet euch nicht vor dem Einrollen, denn wenn ihr euch an das Rezept haltet, kann nichts schief gehen. Ich habe keine Nüsse verwendet, aber ihr könnt natürlich auch gehackt Baumnüsse oder Pekannüsse in den Teig geben.


Ich habe den gebackenen Teig auf ein mit Puderzucker bestreutes Küchentuch gegeben und dann eingerollt. Leider hat der Teig dennoch etwas am Tuch geklebt. Daher empfehle ich euch, den gebackenen Kuchen auf ein Backpapier zu legen und dann den Kuchen mit dem Backpapier einzurollen, um dann abkühlen zu lassen. Dann sollte nichts kleben bleiben.

Die Roulade sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, kann aber auch bis zu einem Monat tiefgekühlt werden.

Herzliche Genussgrüsse
Yamuna


Rezept Rüebliroulade

Kuchenteig:
3 Eier
150 g Zucker
1 Tüte Vanillezucker
2 EL Pflanzenöl
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
2 TL Zimtpulver
1 TL Muskatnuss
100 g Mehl
130 g Karotten, geraffelt (ca. 2 Rüebli)

Füllung
170 g Frischkäse (Philadelphia), zimmerwarm
60 Butter, zimmerwarm
320 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eier einige Minuten schlagen und anschliessend den Zucker, den Vanillezucker und das Öl dazugeben und kurz weiterschlafen. Dann das Salz, Mehl, Backpulver, Zimt und Muskatnuss dazugeben und gut verrühren. Am Schluss die Karotten unterrühren. Den Teig auf das Backblech dünn ausstreichen. Während etwa 10 Minuten in der unteren Hälfte des Backofens backen. Den Teig sofort auf ein Backpapier stürzen und das gebrauchte Backpapier entfernen. Den Kuchen sofort mit dem Backpapier einrollen und mind. eine Stunde auskühlen lassen.


In der Zwischenzeit die Füllung mischen. Den Frischkäse zusammen mit der Butter mit dem Handrührgerät mixen und den Puderzucker und den Zitronensaft darunter rühren bis die Füllung schön cremig ist.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, die Rolle sorgfältig öffnen und die Füllung gleichmässig darauf verteilen.


Dann den Kuchen wieder aufrollen und etwa eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen