Follow by Email

Freitag, 15. Mai 2015

Bananenpancakes ohne Mehl


Ihr Lieben, wie geht es euch? Ich habe eine kleinere Blogpause eingelegt, denn es war einiges los bei uns. Nichts Weltbewegendes, aber die kleinen Dinge des täglichen Familienwahnsinns nehmen manchmal Überhand sehr viel Zeit in Anspruch. Aber jetzt bin ich sozusagen wieder à Jour und hab ein tolles, superleichtes (leicht in der Zubereitung UND leicht für euren Body) Rezept für Pancakes. Denn diese Pancakes kommen ganz ohne Mehl aus und sind somit auch für die unter euch geeignet, die eine Glutenunverträglichkeit haben, eine Low-Carb oder Paleo Diät machen. Und vor allem sind sie für all diejenigen geeignet, die ruckzuck etwas Köstliches zum Frühstück, Brunch, Zvieri oder Znacht zaubern möchten. Und ihr braucht nicht mehr als drei Zutaten dafür. Genial, oder?

Als ich sie das erste Mal zubereitet habe, habe ich sie nur für mich gemacht, denn ich dachte, die Jungs mögen sie sowieso nicht. Nun ja, was soll ich sagen... Wenn ich nicht schnell einen Fladen direkt von der Pfanne in den Mund gesteckt hätte, hätte ich bestimmt gar keinen abgekriegt...

Ich pimpe die Pancakes gerne etwas auf. Sobald eine Seite fertig gebacken ist und ich sie in der Pfanne umdrehe, streue ich Chiasamen, Gojibeeren, Bananenscheiben, Mangowürfel, Blueberries oder Cranberries darauf und lasse sie dann fertig backen. Serviert können sie dann nach Belieben mit Ahornsirup, Beeren, marinierten Früchten etc.


Probiert sie aus! Sie werden euch schmecken!

Herzliche Genussgrüsse
Yamuna

Rezept Bananenpancakes, für ca. 1-2 Personen

2 Eier
1 grosse oder 2 kleinen reife Bananen
1 gehäufter EL Kokosraspel

Die Eier leicht verquirlen. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den Eiern gut vermischen. Die Kokosraspeln dazugeben und gründlich untermischen. Nun eine grosse Bratpfanne erhitzen und etwas Kokosöl oder Butter schmelzen. Pro Pancake ein Esslöffel Teig in die Pfanne geben und backen, bis die Unterseite leicht braun ist und sich leichter von der Pfanne lösen lässt. Dann wenden und die zweite Seite fertig backen. Warm mit Ahornsirup und Früchten geniessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen