Follow by Email

Montag, 9. März 2015

Schichttorte mit Ahornsirup und Pekannüssen


Ich liebe Ahornsirup und Pekannüsse, und als ich dieses Rezept im Buch "Süsse Sünden" von der Kultbäckerei "the hummingbird bakery" aus London gesehen habe, wusste ich, diese Torte kann einfach nur köstlich sein. Es ist übrigens eines meiner Lieblingsbücher, wenn es um das Backen von Cupcakes, Torten und Pies geht, denn die Rezepte sind nicht allzu schwierig und bis jetzt ist mir alles gelungen.

Ich habe diese Torte für meine Mum zum Geburtstag gebacken und sie hat allen ausgesprochen gut gemundet. Die Torte ist sehr süss, aber durch den Ahornsirup und die Nüsse hat sie zugleich eine leicht herbe Note, was ich sehr mag.


Lasst euch von der Mehrschichtigkeit des Kuchens nicht abschrecken, denn die Torte zusammenzustellen ist ganz einfach. Ich habe nur 2 Backformen der Grösse 20 cm Durchmesser und habe dann den dritten Boden erst gebacken, als die anderen zwei fertig waren. Wenn ihr nur eine Form habt, backt die Böden einfach nacheinander.

Die Böden haben sich bei mir in der Mitte gewölbt. Daher habe ich sie, nach dem sie ausgekühlt waren, mit einem Brotmesser gerade geschnitten. Der Vorteil ist, dass man den Kuchen so schon mal degustieren kann ;).

Ich habe die Torte am Vortag gebacken, und er hat am Tag 3 noch wunderbar geschmeckt. Bewahrt den Kuchen am Besten im Keller oder im Kühlschrank auf und nehmt ihn eine halbe Stunde vor dem Verzehr heraus.

Herzliche Genussgrüsse
Yamuna


Rezept Schichttorte mit Ahornsirup und Pekannüssen

Für den Teig
120g weiche Butter
400g Zucker
360g Mehl
1.5 EL Backpulver
1/4 TL Salz
3 Eier
360ml Vollmilch
40ml Ahornsirup
100g Pekannusskerne, gehackt

Für das Frosting
240g weiche Butter
750g Puderzucker
60ml Vollmilch
1 EL Ahornsirup
Pekannusskernhälften zum Dekorieren

3 Springformen à 20cm Durchmesser

Den Backofen auf 170°C vorheizen und die Böden der Springformen mit Backpapier belegen und einfetten. Für den Teig Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz mit dem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entsteht.

Eier, Milch und Ahornsirup verquirlen und unter Rühren zu den trockenen Zutaten giessen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Pekannüsse vorsichtig mit dem Löffel unterrühren.

Den Teig gleichmässig in die vorbereiteten Formen verteilen. Die Böden in der Mitte des Backofens 25-30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Zur Garprobe mit einem Holzstäbchen in jeden Boden stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig daran klebt, sind sie fertig.

Die Böden 10 Minuten auskühlen lassen, aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Danach die Böden in Folie verpacken und 1 Stunde im Kühlschrank lagern, dann lässt sich das Frosting besser auftragen (weniger Krümmel lösen sich ab).

Für das Frosting Butter und Puderzucker mit dem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit zu einer pludrigen Masse vermischen. Milch und Ahornsirup verquirlen. Diese Mischung langsam und unter Rühren zur Buttermischung geben und dann alles bei hoher Geschwindigkeit zu einer luftigen Masse aufschlagen.

Zum Zusammensetzen der Torte einen Tortenboden auf eine Tortenplatte legen. Mit einer Palette 3-4 EL Frosting darauf verstreichen. Den zweiten Boden auflegen und wieder mit 3-4 EL Frosting bestreichen. Den dritten Boden mit der Unterseite nach oben darauf legen und wieder Frosting darauf verteilen. Die Seiten ebenfalls mit Frosting überziehen und mit den Pekannusshälften verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen