Follow by Email

Samstag, 10. Januar 2015

Apfel-Zimt-Gebäck


Wie so viele, haben auch wir es uns im Dezember kulinarisch sehr gut gehen lassen. Jetzt müssen wir die Gürtel wortwörtlich etwas enger schnallen und die Pfunde müssen wieder fallen. Da wir jedoch kleine Naschkatzen sind, können wir nicht ganz auf Süsses verzichten. Daher sind diese saftigen Apfel-Zimt-Happen für den süssen Gluscht zwischendurch ideal, denn sie sind gesund und bekömmlich.

Ich koche gerne mit Bio-Kokosfett, denn es lässt sich bei hohen Temperaturen verwenden, ist geschmacksneutral und sehr lange haltbar. Studien haben ergeben, dass das Kokosfett den Fettstoffwechsel, trotz der gesättigten Fettsäuren und ganz im Gegensatz zur Butter, positiv beeinflussen kann. Experten machen den hohen Gehalt an Laurinsäure dafür verantwortlich, der ca 45 % der im Kokosfett vorhandenen Fettsäuren ausmacht. Achtet einfach darauf, Bio-Qualität zu verwenden, denn bei Bio-Kokosfett ist die Verwendung von Lösungsmitteln nicht erlaubt, ebenso ist das Härten verboten.


Auch meinen Jungs schmecken sie gut, und ich habe sie meinem Sohn als Znüni in den Kindergarten mitgegeben.

Am Besten schmeckt das Gebäck frisch, kann aber auch ein bis zwei Tage aufbewahrt werden.

Tut euch was Gutes und backt Apfel-Zimt-Plätzchen!

Herzliche Genussgrüsse
Yamuna


Rezept Apfel-Zimt-Gebäck (6-10 Plätzchen)

2 Äpfel
2 EL Kokosfett zzgl. etwas für die Backform
2 EL Honig
180 Haferflocken
2 TL Zimt
1 EL getrocknete Cranberries
1 EL Kürbiskerne

Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine quadratische Backform (20 x 20) mit Kokosfett einreiben. Die Äpfel vierteln, entkernen und ungeschält in eine Küchenmaschine geben. Zu einem groben Püree verarbeiten, gegebenenfalls einen Spritzer Wasser zugeben.

In einem Topf bei mittlerer Hitze Kokosfett und Honig erwärmen. Hat sich der Honig aufgelöst, das Apfelpüree unterrühren. Haferflocken, Zimt, Cranberries und Kürbiskerne zugeben und alles zu einem klebrigen Teig vermengen.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen in etwa 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und in Quadrate schneiden.

Rezept aus "Good Food" von Dale Pinnock

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen