Follow by Email

Mittwoch, 29. Januar 2014

Pasta mit scharfer Tomatensauce



Dieses Rezept ist wirklich toll, um eine gewöhnliche Tomatensauce etwas aufzupeppen und trotzdem ist sie sehr schnell und einfach gemacht. Ich weiss, dass Koriander nicht jedermanns Sache ist, entweder man liebt ihn heiss und innig oder man hasst ihn. Ehrlich gesagt, mochte ich ihn vor einigen Jahren überhaupt nicht. Komischerweise mag ich ihn jetzt aber umso mehr.

Koriander zählt zu den ältesten Küchenkräutern der Welt und wird vor allem in Indien, China und Ägypten seit Jahrtausenden verwendet. Durch seine süssliche Würze, gibt der Koriander den Gerichten einen ganz eigenen Geschmack. Der Koriander wird aber auch als Heilpflanze verwendet (z.B. bei Verdauungsbeschwerden oder Infektionen). Man unterscheidet zwischen dem Koriandergrün und den Koriandersamen. Koriandersamen werden z.B. zur Herstellung von Currypulver verwendet.

Falls ihr keinen Koriander mögt, könnt ihr diesen natürlich einfach weglassen oder durch Basilikum und oder Petersilie ersetzen. Auch bei der Schärfe könnt ihr selbst ausprobieren, was euch am besten schmeckt. Besonders an kalten Tagen kann es für mich nicht scharf genug sein. Das wärmt so schön von innen…

Herzliche Genussgrüsse
Yamuna



Rezept scharfe Tomatensauce (2 Personen)

1 EL Olivenöl
1 Zwiebel gehackt
2 Knoblauchzehen fein gehackt
1 Dose gehackte Tomaten
1 dl Rotwein, optional
1 Chili, je nach Gusto entkernt, in Ringe geschnitten
1 kleiner Bund Koriander; Blätter abgezupft
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
0.5 TL Zucker

Die gehackte Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl anbraten. Chili dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Falls ihr keinen Rotwein verwenden möchtet, dann könnt ihr gleich die Tomaten dazugeben und wenn nötig mit etwas Wasser verdünnen. Paprikapulver, Salz, Pfeffer und den Zucker dazugeben und die Sauce ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dann die Korianderblätter dazugeben und nochmals abschmecken. Ich koche dazu meist Spaghetti oder Tagliatelle, aber ihr könnt die Pasta nehmen, die euch am Besten schmeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen