Follow by Email

Sonntag, 24. Januar 2016

Getränkter Blutorangencake


Ihr Lieben, ich bin verliebt! In Blutorangen! Ich finde die Farbe der Vitaminbomben einfach wunderschön. Und es lassen sich so viele Gerichte damit zaubern, welche nicht nur sehr gut schmecken, sondern auch optisch überzeugen. Deshalb habe ich beschlossen, dass ich in nächster Zeit gleich ein paar Blutorangenrezepte posten werde. Und heute geht's gleich süss los. Bald steht ja schon wieder der Valentinstag vor der Tür und falls ihr den Tag der Liebenden feiert, kann ich euch diesen Kuchen nur empfehlen. Er ist leicht zu backen, schmeckt sehr frisch, leicht herb, dennoch süss und sehr saftig. Er lässt sich gut ein bis zwei Tage vorher backen, denn er schmeckt am zweiten Tag noch besser.


Eigentlich backe ich dieses Rezept in einer Cakeform. Nun habe ich kürzlich meine Küche entrümpelt und gaaaaannz hinten im Schrank eine kleine Herzform gefunden. Passt zum Thema, dachte ich mir und habe einen Teil des Teiges in der Herzform und den anderen Teil in einer gewöhnlichen, kleinen, runden Kuchenform gebacken.


Und falls ihr keine Lust zum Backen habt, könnt ihr einfach nur die mit dunkler Schokolade überzogenen Orangenscheiben mit Fleur de Sel machen. Denn die schmecken so himmlisch und sehen so schön aus, dass es gar nicht mehr braucht zum Kaffee oder Tee.


Natürlich könnt ihr, wenn ihr keine Blutorangen zur Hand habt, auch Orangen verwenden. Oder Mandarinen. So oder so, ihr werdet euch direkt ins Herz eurer Liebsten/eures Liebsten backen.


Herzliche Genussgrüsse
Yamuna

Rezept getränkter Blutorangencake

200 g Zucker
120 g weiche Butter
4 Eier, zimmerwarm
1 Prise Salz
1 unbehandelte Blutorange, Schale und Saft
1 TL Backpulver
250 Mehl


Blutorangenguss

2 Blutorangen, Saft
50 g Puderzucker


Blutorangenglasur

1 Blutorange, Saft
ca. 200 g Puderzucker
Dunkle Schokolade, geraspelt

Eine Cakeform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Zucker, die Butter, die Eier und das Salz mit dem Handrührgerät schaumig rühren bis die Masse hell ist. Anschliessend die abgeriebene Schale und den Saft der Blutorange dazugeben und unterrühren.
Das Backpulver und das Mehl vermischen, zum Teig geben und unterrühren. Den Teig in die Cakeform geben und glatt streichen.
Den Kuchen in der untersten Hälfte des vorgeheizten Ofens etwa 55 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Danach den Kuchen ca. eine halbe Stunde abkühlen lassen.

Für den Guss den Saft der Blutorangen mit dem Puderzucker verrühren. Mit einem Holzstäbchen den Cake mehrmals einstechen und mit dem Guss tränken.

Sobald der Kuchen vollständig erkaltet ist, Saft und Puderzucker zu einer dickflüssigen Glasur mischen und auf dem Kuchen verteilen. Dunkle Schokolade raffeln und damit den Kuchen dekorieren.


Rezept Schokoladenorangen

2 Blutorangen, geschält und in Scheiben
1 Tafel beste, dunkle Schokolade
Fleur de Sel

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade in einer Metallschüssel über einer Pfanne mit kochendem Wasser (die Schüssel darf das Wasser nicht berühren) schmelzen. Dabei die Schokolade ständig rühren. Sobald die Schokolade flüssig ist, die Schüssel von der Pfanne nehmen. Die Orangenscheiben in die Schokolade dippen, auf das Backblech legen und anschliessend mit Fleur de Sel bestreuen. Trocknen lassen bis die Schokolade hart ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen