Follow by Email

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Herbstliches Quittenchutney


Der Herbst ist einer meiner liebsten Jahreszeiten (sofern es nicht non-stop regnet...)! Obwohl bei uns mal wieder unheimlich viel los ist, haben wir uns gestern Nachmittag die Zeit genommen und haben einen ausgiebigen Waldspaziergang unternommen. Das ist nicht nur Erholung für den Körper sondern auch eine Wohltat für den Geist. Die Farben der Blätter und die kühle Brise zusammen mit wärmendem Sonnenschein waren einfach nur herrlich. Ich konnte Energie tanken und habe mich dann voller Elan ans Einkochen der Quitten gemacht.


Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich vor Quitten immer ein wenig gefürchtet habe. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir früher je eine Quitte Zuhause hatten und auch jetzt habe ich sie nur aus einer sicheren Distanz an den Bäumen in unserem Quartier bewundert. Diese pelzigen, unförmigen und harten Früchte waren mir einfach nicht ganz geheuer. Zu Unrecht, wie ich jetzt festgestellt habe. Klar, es ist eine ziemliche Arbeit, die Früchte zu schälen und zu schneiden, aber der Aufwand lohnt sich allemal. Denn das Chutney schmeckt so lecker! Es passt vorzüglich zu Fleisch oder mit Ziegenfrischkäse zum Apéro oder auch zum Dessert. Und sind die Früchte einmal geschnitten, geht der Rest ruckzuck. Versprochen!


Herbstliche Genussgrüsse
Yamuna

Rezept Quittenchutney

600 g Quitten, geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
2 reife Birnen, geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
1 Chilischoten, entkernt und in feine Ringe geschnitten
1 rote Zwiebel, gehackt
Saft einer halben Zitrone
350 g brauner Zucker
2 Knoblauchzehen
100 g Rosinen
1/4 Liter Weissweinessig
1 gestrichener TL Salz
2 TL Pfeffer
2 TL Ingwerpulver1 gestrichener TL Zimtpulver
1 TL Korianderpulver
1 gestrichener TL Nelkenpulver

Die gehackte Zwiebel in einem TL Koksöl (oder anderes Öl) glasig dünsten. Dann die Quitten, Birnen und die restlichen Zutaten dazugeben. Aufkochen lassen und etwa 30 Minuten unter stetigem Rühren köcheln lassen. Konfigläser mit heissem Wasser vorwärmen. Das heisse Chutney sofort in die Gläser füllen, fest verschliessen und auf den Kopf stellen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen